Fertighaus Köln informiert: Das Ziegelhaus – modernes Mauerwerk für gute Wärmedämmung

Bereits seit vielen Jahrhunderten werden Häuser aus Ziegelsteinen erbaut, und die meisten Menschen fühlen sich in einem Ziegelhaus sehr wohl. Das Mauerwerk wirkt ansprechend und gewährleistet meistens eine vernünftige Wärmedämmung.

Ein Ziegelhaus mit guter Wärmedämmung
Ein Ziegelhaus sorgt für ein angenehmes Klima. Oftmals werden die Räumlichkeiten sogar als gesund empfunden. Über Jahrhunderte hat sich der Einsatz bewährt, weswegen Ziegelsteine noch heute sehr gefragt sind. Dabei haben sich die Steine über die Jahre verändert.

Wurden früher überwiegend Backsteine verwendet, verwenden moderne Architekten heutzutage Plan- oder Lochziegel. Lochziegeln sind in der Mitte hohl, wodurch sie ein geringes Gewicht aufweisen. Spezielle Ziegelsteine können auch eine Kerndämmung aus Vulkangestein enthalten. Hierdurch wird die ohnehin recht gute Wärmedämmung weiter verstärkt. Ein Vorteil ist, dass Sie keinen zusätzlichen Vollwärmeschutz mit Styropor anbringen müssen.

Ein stabiles Mauerwerk
Viele Bauunternehmen errichten ein Mauerwerk ausschließlich aus Ziegeln. Dabei leistet ein Ziegelhaus nicht nur eine solide Wärmedämmung, sondern bietet Ihnen gleichzeitig einen guten Schallschutz. Eine hohe Dichte macht es dem Lärm schwer, die Wände zu durchdringen. Weiterhin ist das Material besonders langlebig und stabil. Sie können bei der Verwendung davon ausgehen, dass Ihr Haus über Jahrhunderte stehen bleibt. Auch gegen widrige Wettereinflüsse besteht bei einem solchen Haus ein ausreichender Schutz.

Zu den weiteren positiven Eigenschaften zählt ein Feuchtigkeitsschutz, der die Schimmelbildung verhindert. Inzwischen kennen sich die meisten Maurer gut mit der Verarbeitung des Materials aus: Damit Ihr Haus möglichst schnell fertig ist, wird wenig Mörtel verwendet. Das erleichtert und beschleunigt den Bauprozess und sorgt gleichzeitig für eine verbesserte Wärmedämmung.

Quelle: T-Online